Home / Artikeln / Freundschaft – Wir sind Freunde, doch ich will mehr von ihr!

Teilen

Freundschaft – Wir sind Freunde, doch ich will mehr von ihr!

Freundschaft - Wir sind Freunde, doch ich will mehr von ihr!

Sehr viele Männer sind mit einer Frau befreundet, die sie in Wahrheit umwerfend finden und von der sie eigentlich MEHR wollen. Doch aus Angst, etwas falsch zu machen und sie so zu verlieren, bleiben sie oftmals Ewigkeiten unglücklich dem „Guten-Freund-Modus” verhaftet. Hier erfährst du, womit du die Chance steigern kannst, der Mann an ihrer Seite zu werden…

C hristoph ist 31 Jahre alt, von Beruf Informatiker und seit einem Jahr unglücklich in Claudia verliebt, eine 25-jährige Medizinstudentin (Namen geändert). Die beiden sind offiziell bloß gute Freude, doch Christoph hat von Anfang an mehr für Claudia empfunden. Ein wenig desperat nimmt Christoph auf meiner Couch Platz und beginnt zu erzählen…

Wir sind Freunde, doch ich will mehr von ihr!

Ein wenig schüchtern:

„Ich war noch nie besonders mutig dabei, neue Leute kennenzulernen, ich mache ungern den ersten Schritt. Ich bin aber auch keiner, der total schüchtern nur im Eck rumsteht und keinen Ton rausbringt. Der Abend, an dem wir uns zum ersten Mal gesehen haben, war ein riesen Spaß. Ihre Freundinnen haben getanzt, alle lachten und waren richtig gut drauf. Ein Bekannter hat mir sie damals alle vorgestellt und ich hab mich gleich enorm wohl in ihrer Gegenwart gefühlt.“

Sie ist so süß!

Christoph weiter: „Claudia ist mir gleich aufgefallen. Sie sah einfach umwerfend aus, trotzdem war sie keine Spur arrogant, sehr natürlich und supernett. Als ich ihr ein Getränk brachte, hat sie mir einen Luftkuss zugeworfen und über das ganze Gesicht gegrinst. Einfach süß.“

Die beiden freundeten sich über Facebook an, Christoph schrieb ihr gleich am nächsten Tag. Er war überrascht darüber, dass Claudia rasch antwortete und mit ihm zu chatten begann.

Immer mehr Kontakt

So kam es, dass die beiden sich mehrmals wöchentlich sahen, viel miteinander unternahmen und sich blendend unterhielten. Christoph war überglücklich, denn selten war er mit einer Frau so auf einer Wellenlänge.

Sie küssen?

Christoph: „Immer wieder wollte ich einen nächsten Schritt machen und die Gelegenheit ergreifen, ihr näherzukommen. Doch ich habe immer irgendwie gezögert und den Zeitpunkt verpasst. Oft hat sie sich beim Fernsehen an mich gekuschelt, glaub mir, ich wollte nichts lieber, als sie küssen. Ich hatte Angst, sie womöglich zu überfordern, stell dir vor wie peinlich, wenn sie gar nichts empfindet. Darum war ich bisher auch zu feig, ihr was zu sagen. Also hab ich weiter so getan, als wären wir nur Freunde, nix weiter.“

Die Enttäuschung

Ein wenig später erhielt Christoph eine SMS von Claudia:

„Notfall! Notfall! Mein Ex hat sich heute wieder gemeldet! Er will mich treffen und reden! Hilfe, was soll ich tun? Ich brauch deinen Rat, immerhin bist du mein bester Freund! Du weißt, was gut für mich ist! Wann kannst du? Bussi Claudia“

Besser Freunde, als gar keinen Kontakt

So schön es ist, der beste Freund von jemandem zu sein, so sehr schmerzt es, wenn die Frau, auf die du stehst, dich nicht als Mann, sondern nur als Freund wahrnimmt.

Christoph: „Ich hab gewusst, dass es jetzt besonders schwer wird, ihr meine Gefühle zu gestehen. Ich dachte, womöglich steht sie noch auf ihren Exfreund, da kommt das gar nicht gut. Also hab ich beschlossen abzuwarten und ihr beizustehen. Ich hab gehofft, sie merkt dann, dass ich der Richtige für sie bin. Aber um ehrlich zu sein, ich hab mich dabei überhaupt nicht wohlgefühlt.“

Christophs inneres Argument war: „Besser nur Freundschaft, bevor ich sie komplett verliere! So habe ich immer noch eine Chance.“ So blieb er auch weiterhin ihr bester Freund und unterstützte sie fortan sogar in ihren Liebesangelegenheiten!

Es belastet mich…

Christoph: „Eines ist klar, ich kann dieses Spiel nicht ewig aufrechterhalten. Es belastet mich total. Mittlerweile tut jedes Treffen mit ihr immer mehr weh. Ich will einfach nicht ihr bester Freund sein, sondern ihr Mann.“

“Ich hab bis jetzt abgewartet und hin und wieder versucht herauszufinden, wie sie über mich als Mann denkt. Ich wollte sie natürlich nicht direkt fragen. Ich würde sie viel besser behandeln, als die Typen, mit denen sie sich trifft. Der eine trinkt zu viel und ist nicht mal nett zu ihr! Glaubst du, es ist zu spät?“

Was du tun kannst , wenn du in der Besten-Freunde-Falle steckst:

Es gibt zum Glück KEINE 100%-ige Methode, wie du das Herz einer Frau für dich gewinnen kannst! Aber es gibt einen sicheren Weg, wie du deine Chancen, dich vom besten Freund zum Mann an ihrer Seite zu entwickeln, deutlich verbessern kannst.

Frag dich vorher von Herzen, ob du wirklich eine Beziehung mit ihr willst!

Nur um dein Ego zu befriedigen, lohnt es sich nicht, eine gute Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Bevor du weiter liest, überlege dir, ob du wirklich möchtest, dass mehr daraus wird. Wenn du mehr als Freundschaft willst, musst du ihre Gedanken in eine komplett andere Richtung lenken!

3 Tipps für Schritte in eine neue Richtung

Sie sollen dir dabei helfen, die Dinge ein wenig objektiver zu betrachten. Wenn du Fragen zu den weiteren Schritten hast, melde dich einfach bei mir.

ACHTUNG! Frauen sind nicht dumm, sie weiß, dass du auf sie stehst!

Wenn sich ein Mann fortwährend um eine Frau bemüht, weiß diese Frau, dass er mehr von ihr will bzw. auf sie steht. Punkt. Sie genießt deine Aufmerksamkeit und deine Zuwendung. Du bist für sie ein klasse „Freund“, aber auch nicht mehr, weil eben doch das GEWISSE ETWAS fehlt.

1 Tipp – Ihr leidenschaftliches Interesse wecken!

Sorge dafür, dass sie dich als INTERESSANTEN MANN wahrnimmt und nicht mehr nur als guten Freund, dem sie alles erzählen kann. Bestimmt hast du Frauen schon über einen Mann sagen hören:

„Der ist total nett und echt ein lieber Kerl, aber mehr kann ich mir mit ihm einfach nicht vorstellen.“

Die traurige Wahrheit – Nett sind sie alle!

Die meisten Männer versuchen eine Frau genau mit dieser Art für sich zu gewinnen. Viele Männer verstellen sich, tun so, als wären sie nur an einer Freundschaft interessiert oder sorgen für Aufmerksamkeiten und machen Geschenke, in der Hoffnung, sich damit die Liebe und Zuwendung einer Frau zu sichern.

Nichts wirkt unattraktiver auf eine Frau, als ein Mann, den sie jederzeit um den Finger wickeln kann!

All das kennen Frauen und finden es üblich und meistens richtig langweilig. Frauen misstrauen einem Mann, der versucht, sie mit solchen “Kaufversuchen“ zu erobern. Sie lassen es sich gerne gefallen, aber keine Frau, die etwas auf sich hält, wird dich deswegen in ihr Bett lassen. Damit sie sich zu dir KÖRPERLICH HINGEZOGEN fühlen kann, musst du dringend raus aus der immer verfügbaren Freundschaftsecke!

2 Tipp – Mach dich unabhängig!

Solange du für eine Frau immer verfügbar bist, bist du als Partner für sie nicht interessant! Sie weiß, dass du sie eigentlich mehr brauchst, als sie dich. Das macht dich in gewisser Weise „abhängig“ von ihr. Eine Frau kann sich nicht auf einen Mann als Partner verlassen, wenn dieser von ihr abhängig ist und keine eigenen Wege geht.

Sorge dafür, dass du auch mal NICHT verfügbar bist und andere Pläne hast, als nur mit ihr Zeit zu verbringen. Du weckst ihr Interesse, wenn du dich ein wenig rar machst.

3 Tipp – Sorge für Überraschungen!

Damit sind KEINE plötzlichen Geschenke und Aufmerksamkeiten gemeint, sondern du sollst die Überraschung sein! Wenn du durch und durch berechenbar bist und sie genau weiß, dass du alles tust, um es ihr recht zu machen, wirkst du auf sie schwach und bedürftig.

Gib ihr Gelegenheit, dass sie dich VERMISST, zeig dich auch mal unnahbar und lebe in keinem Fall so, als ob sie die einzige Frau auf der Welt für dich wäre! Hier kommt es vor allem auf die richtige Mischung aus Abstand und Nähe an.

Apropos Ich will mehr als Freundschaft

Für persönliche Fragen, vereinbare ein kostenloses Erstgespräch. Für deine Anregungen, Kommentare und Feedback zu diesem Artikel, poste einen Kommentar oder schreibe eine Email. Gerne kannst du diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen! Sozialdynamik – Weil professionelle Beratung sinnvoll ist, für ein Leben mit weniger Angst und mehr Liebe.

Liebeskummer / Partner finden / Richtig Flirten

Teilen

Profilbild von Dominik Borde
Dominik Borde, MSc (geb. 1971) ist einer der führenden Beziehungs-Coaches Europas und Gründer des Unternehmens Sozialdynamik mit Sitz in Wien. Der durch die International Coach Federation (ICF) zertifizierte Trainer und sein Team bieten Coaching- und Trainingsleistungen für Einzelpersonen und Paare, sowie – speziell für Führungskräfte entwickelte – Programme „Leadership 4.0“, „High Performance Coaching“ und „Executive Coaching“ an. In seiner Arbeit verwendet Borde unter anderem die von ihm entwickelte „360° Methode“ und das Konzept der „Sozialdynamik“, um die Eigenverantwortung des Einzelnen zu stärken und die Kommunikation innerhalb von Gruppen zu harmonisieren. Borde ist Autor zahlreicher Fachbücher und Videos zum Thema Beziehungsgestaltung und wird regelmäßig von internationalen Medien als Experte hinzugezogen.

Password vergessen

Registrieren

Etwas auf dem Herzen?