Home / Artikeln / Der perfekte Verführer

Teilen

Der perfekte Verführer

Engelchen und Teufelchen

Der perfekte Verführer: Gibt es ihn wirklich, den perfekten Verführer? Natürlich gibt es Männer, die geübter im Umgang mit Frauen sind als andere. Mag sein, einer sieht besser aus, hat mehr Geld oder beherrscht den Umgang mit Worten besonders gut. Tatsache aber ist, für einen perfekten Verführer braucht es das alles nicht, und allgemein weit weniger, als die meisten Männer denken. Hier erfährst du, worauf es wirklich ankommt.

E ine durchschnittlich attraktive Frau wird im Laufe ihres Lebens viele tausende Male angesprochen. Die Botschaft der Männer mag unterschiedlich vorgebracht sein, bedeutet jedoch immer gleich langweilig: „Ein Stück Schwanz gefällig?“ Es braucht keinen Supermann und auch keinen Don Juan, das Herz einer schönen Frau zu erobern.

Vergiss Perfektion!

Du musst nicht perfekt sein, um einer Frau aufzufallen und sie zu erobern, bloß ein wenig kreativer und einfallsreicher als es die meisten Männer es sind. Das ist – bei allem Respekt – keine riesengroße Herausforderung!

Merkmale eines perfekten Verführers

Der perfekte Verführer ist ein Mann, der beim Anblick einer schönen Frau nicht gleich unzurechnungsfähig wird und sich stattdessen weiterhin wählerisch verhält. Ein Mann, der seine persönlichen Werte kennt und vertritt, vor jederMANN und jeder Frau. Mehr nicht!

Der perfekte Verführer hat Grenzen

Der perfekte Verführer hat eine Grenze, über die er nur jene Frau lässt, die auch charakterlich seinen Vorstellungen entspricht. Der perfekte Verführer weiß dies zu kommunizieren, in allem, was er sagt und tut. Er ist niemals bedürftig und nicht in der Form, wie seine männlichen Mitstreiter, im Hinblick auf Sex, fokussiert.

Alles was du dir von einer Frau gefallen lässt, weil du sexuelles Interesse an ihr hast, alles was du tust, weil du auf sie stehst, du aber für einen besten Freund niemals tun würdest, ist Gift!

Der perfekte Verführer liebt Sex

Er liebt Sex und steht auch dazu. Er kann locker mit weiblichen Tests umgehen, versteht die Körpersprache der Frauen und duldet keine Respektlosigkeit von weiblicher Seite, ganz egal, wie schön eine Frau auch sein mag. Der perfekte Verführer will eine Frau, die zu ihm passt, braucht aber keine. Der perfekte Verführer macht den Unterschied im Leben einer Frau zu all seinen Vorgängern, indem er es sich zutraut, sie zu verführen, halten zu können und auf Dauer glücklich zu machen.

Diese Glaubenssätze sind ihm fremd:

  • Ich muss der richtigen Frau hinterher laufen.
  • Ich muss eine Frau davon überzeugen, dass ich es wert bin.
  • Ich sollte eine Frau niemals aufregen.
  • Ich sollte es mit der einen nicht versauen, denn ich habe viel zu verlieren.
  • Sollte sie mich ablehnen, ist das eine große bzw. bedeutsame Sache.
  • Ich hätte sie mehr beeindrucken sollen, so oft als nur möglich.
  • Ich sollte sie steuern und lenken lassen, ihr die Kontrolle übergeben.
  • Wenn sie das bekommt, was sie von mir will, ist sie glücklich.
  • Nette Kerle gewinnen, ich sollte “nett“ zu Frauen sein.
  • Wenn eine attraktive Frau sich nicht für mich interessiert, heißt das, ich bin nicht in Ordnung.
  • Wenn eine attraktive Frau sich für mich interessiert, heißt das ich, bin in Ordnung.

Frauen sind nicht doof und wissen genau, dass sie zickig sind oder dich schlecht behandeln. Lass es dir nicht gefallen, sonst verliert sie den Respekt vor dir!

Glaubenssätze, die der perfekte Verführer in sein Leben integriert hat:

  • Ich bin selbstbewusst und fühle mich wohl in meiner Haut.
  • Ich kommuniziere gerne und gut, speziell das, was ich will.
  • Ich bin unter Kontrolle, äußere Ereignisse destabilisieren mich nicht.
  • Ich bin nicht bedürftig, ich behalte meine Kraft bei mir.
  • Ich denke Sex ist großartig und hab kein Problem damit.
  • Ich fühle mich in der Gegenwart von Frauen wohl.
  • Ich kann mich selbst kontrollieren und warte geduldig.
  • Ich toleriere kein respektloses Verhalten gegenüber mir, meiner Zeit und meinem Eigentum. Niemals.
  • Ich bin ein Geschenk, ein toller Fang, eine abenteuerliche Ausnahme.
  • Ich bin nicht beeindruckt von rein äußerlichen Statussymbolen.
  • Eine Frau mag mich faszinieren, doch weder sag ich ihr das zu früh, noch lass ich es durchsickern.
  • Ich lasse Frauen nicht ihr Aussehen und ihre sexuelle Ausstrahlung gegen mich benutzen, sie erhalten deswegen keinerlei Bevorzugungen.
  • Ich denke weniger darüber nach, was andere über mich denken könnten, sondern mehr darüber, was ich über mich denke.
  • Ich stelle mich und mein Leben an erste Stelle.
  • Ich verdiene eine außergewöhnliche Frau und kann sie halten.
  • Mir ist egal, wie es ausgeht, ich bin davon nicht abhängig.
  • Ich verstehe Kultur, den Zeitgeist, Stil, Essen, Musik, Humor etc.
  • Ich kann mit weiblichen Tests umgehen, ich finde diese ganz süß.
  • Ich lebe in meiner Realität, sie ist ein Gast.
  • Ich lenke Ereignisse, nicht umgekehrt.
  • Ich bin flexibel und kreativ.
  • Ich werde nie zurückgewiesen, ich finde nur heraus, ob sie guten Geschmack hat.

Mach Fehler, aber mach was! Übung macht den Meister.

Wenn du diese Glaubenssätze in dein Leben integrierst und lebst, kann es trotzdem passieren, dass du dich alles andere als der perfekte Verführer verhältst, wenn dir eine Frau besonders gut gefällt. Doch Übung macht den Meister und mit hoher Wahrscheinlichkeit wirst du schon bald in einer erfüllten Beziehung glücklich sein

Apropos der perfekte Verführer

Für persönliche Fragen, vereinbare ein kostenloses Erstgespräch. Für deine Anregungen, Kommentare und Feedback zu diesem Artikel, poste einen Kommentar oder schreibe eine Email. Gerne kannst du diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen! Sozialdynamik – Weil professionelle Beratung sinnvoll ist, für ein Leben mit weniger Angst und mehr Liebe.

Richtig Flirten / Sex - Leidenschaft

Teilen

Profilbild von Dominik Borde
Dominik Borde, MSc (geb. 1971) ist einer der führenden Beziehungs-Coaches Europas und Gründer des Unternehmens Sozialdynamik mit Sitz in Wien. Der durch die International Coach Federation (ICF) zertifizierte Trainer und sein Team bieten Coaching- und Trainingsleistungen für Einzelpersonen und Paare, sowie – speziell für Führungskräfte entwickelte – Programme „Leadership 4.0“, „High Performance Coaching“ und „Executive Coaching“ an. In seiner Arbeit verwendet Borde unter anderem die von ihm entwickelte „360° Methode“ und das Konzept der „Sozialdynamik“, um die Eigenverantwortung des Einzelnen zu stärken und die Kommunikation innerhalb von Gruppen zu harmonisieren. Borde ist Autor zahlreicher Fachbücher und Videos zum Thema Beziehungsgestaltung und wird regelmäßig von internationalen Medien als Experte hinzugezogen.

Password vergessen

Registrieren

Etwas auf dem Herzen?