Home / Artikeln / Beziehungscoaching Wien – Was bringt ein Beziehungscoaching wirklich?

Teilen

Beziehungscoaching Wien – Was bringt ein Beziehungscoaching wirklich?

Füße ineinander verschlungen

Die Auswirkungen ständiger Konflikte und Streits mit dem Partner sind immer dieselben: Mehr Distanz, weniger Nähe, weniger Sex, mehr Beziehungsprobleme. Egal ob endlos diskutiert, permanent angeschuldigt, strafend geschwiegen oder bis zur Ermüdung geschrien wird, oder ob wir einfach nur voneinander enttäuscht sind und uns mehr und mehr entfremden. Hier erfahren Sie was Coaching wirklich leistet.

D ie Gesichter von Beziehungsproblemen können unterschiedlich sein. Allen Facetten gemein sind der Stress und die emotionale Belastung von ungelösten Beziehungsproblemen. Sie machen uns seelisch unglücklich und auf Dauer sogar körperlich krank.

Beziehungscoaching Wien – Von der Kunst, ein Paar zu bleiben

Viele Menschen fragen sich, ob ihnen ein Beziehungscoaching helfen kann, ihre Liebe zu retten. Sie fragen sich meistens viel zu lange! Sich bei anhaltenden Konflikten und Problemen professionelle Unterstützung zu suchen, ist in jedem Bereich sinnvoll und vernünftig, das gilt auch für den Bereich der Partnerschaft. Wenn Sie also Kummer und Sorgen haben, warten Sie bitte nicht erst bis Ihr “Relation-Ship“ knapp vor einem reißenden Abgrund steht und jeden Moment für immer baden geht!

Rechtzeitig zum Beziehungscoach!

Nehmen Sie Hilfe und Rat für Ihre Beziehung, am sinnvollsten bereits wenn es kriselt, in Anspruch. Nach dem Motto: “Kill the monster while it is a baby”. Obwohl Paare wissen, dass mit jedem unaufgelösten Streit das Beziehungskonto weiter überzogen wird, hoffen sie, dass eines Tages alles  irgendwie von selbst in Ordnung kommt. Glauben Sie mir, das tut es aus meiner Erfahrung auch nach dem tausendsten Versuch nicht! Zwei Nichtschwimmer können einander nicht vor dem Ertrinken bewahren, es braucht einen Dritten, der beide wieder ins gemeinsame Boot holt. Ein Klick zu Ihrer persönlichen Unterstützung!

Wer nimmt ein Beziehungscoaching in Anspruch?

Als Beziehungscoach daheim in Wien, aber auch online in aller Welt, begegne ich Menschen unterschiedlichster Herkunft und sozialer Schicht, verschiedensten Alters und unterschiedlichem Bildungsstand: Lehrer, Studenten, Mütter, Väter, Angestellte, Unternehmer usw. Allen gemeinsam ist der Wunsch nach einer Lösung ihrer Beziehungsprobleme.

Soll durch Coaching jede kaputte Beziehung glücklich werden?

Nein, mein Fokus liegt nicht in der Aufrechterhaltung der Beziehung um jeden Preis. Mir geht es bei einer Beziehungsberatung und im Coaching von Paaren primär NICHT um das “Relation-Ship“, mir geht es vielmehr um die beiden Menschen, die drinnen sitzen. Mein Ziel als Beziehungsberater und Paarcoach ist es, das Boot wieder in bewegte Gewässer zu bringen, egal wohin die Reise schließlich gehen soll. Dazu müssen zunächst die beiden Partner mit sich selbst wieder glücklicher werden.

Lassen sich in einem Beziehungscoaching alle Probleme lösen?

Nach einem erfolgreichen Beziehungs- oder Paarcoaching bleiben manche Probleme bestehen. Trotzdem ist danach sehr häufig alles anders. Paare zeigen nach dem Coaching eine deutlich höhere Kooperationsbereitschaft, mehr Zugewandtheit, weniger Fronten und eine gewandelte Stimmung. Sie haben unter anderem gelernt, liebevoller mit störenden Verhaltensweisen ihres Partners – in denen individuelle Veranlagung, Charakterstruktur oder Lebensgeschichte zum Ausdruck kommt – umzugehen.

Der Beziehungscoach weist auf blinde Flecken der eigenen Wahrnehmung hin und schult den liebevollen Umgang mit gegenseitig wunden Punkten.

Zusammenfassung:

Jeder Mensch hat wunden Punkte und einen individuellen „Spinner“. Wenn Sie den Spinner an Ihrer Seite weiter lieben wollen, hilft es, ihn oder sie von Herzen verstehen lernen zu wollen und auch sich selbst genauer unter die Lupe zu nehmen, schließlich haben Sie sich Ihren Partner mal ausgesucht und fanden ihn am Anfang Ihrer Beziehung großartig. Es gibt also unter all der Asche aus Alltag und ewig gleichen Problemen ein wenig Kohle, die glimmt und glüht; eine frische Brise kann das Feuer wieder neu entfachen!

Das Gute am Problem mit dem Partner erkennen oder: Jedes Ding hat zwei Seiten:

Wir vergessen im Lauf der Zeit das, was uns ursprünglich angezogen hat und übersehen die positiven Aspekte individueller Veranlagungen unserer Partner. Fast jedes Problemverhalten hat auch eine positive Seite und sehr häufig wählen wir unsere Partner nicht trotz ihrer Macken, sondern gerade weil sie so veranlagt sind!

Die positive Kehrseite von Paarproblemen

  • Der stumme Mann, der nicht über seine Gefühle spricht, strahlt Ruhe aus und ist für sie ein Fels in der Brandung.
  • Der kontrollierende Mann hat starke Bindungskraft, ist besonders verlässlich und steht zu ihr, egal was kommt.
  • Der Haushaltsmuffel, der alles rumliegen lässt und scheinbar keinen Sinn für die praktischen Dinge hat, ist besonders gedankenreich und hat tiefe Empfindungen.
  • Die übersensible Frau hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und geht sehr gefühlvoll mit ihren Kindern und den Menschen in ihrer Familie um.
  • Die chaotische Frau ist lebendig, kreativ und ein unterhaltsames Gegenüber.
  • Die sehr ängstliche Partnerin ist besonders anschmiegsam, traut ihm viel zu und stärkt damit sein Selbstvertrauen.

Coaching schafft Ausgleich:

Alles hat zwei Seiten, nimmt man die eine, nimmt man automatisch die andere. Den idealen Partner gibt es, den perfekten Partner gibt es jedoch nicht. Gegenseitige Zustimmung, Vertrauen und die Einsicht darin, dass manches immer so bleiben wird und manchmal das, was uns am Gegenüber stört, auch das ist, das wir schätzen und lieben, entspannt die Gemüter, vertieft die Nähe und lässt ein Paar aneinander wachsen. Es ist besser in Liebe als ständig im Recht zu sein.

Auch wenn eine Veränderung in jeder Beziehung möglich ist, manche negativen Muster sind hartnäckig und bleiben weiterhin bestehen. Oft helfen weder liebevolle noch wütende Bemühungen der Partner das Problem zu beseitigen. Die Frage ist: Soll Mann / Frau ad infinitum weiter kämpfen, resignieren oder neue Wege gehen?

Coachingwunder – Was nicht sein muss, wird leichter möglich!

Nach einem geführten Paar- oder Beziehungscoaching, bei dem beide Partner gelernt haben, die gegenseitigen Vorzüge weit über alle Nachteile zu schätzen und ohne Fronten und gegenseitige Schuldzuweisungen auszukommen, wächst das Vertrauen stetig. In solchen Verbindungen passiert es häufig, dass durch die gegenseitige Wertschätzung, Annahme und Liebe alte Muster in Bewegung geraten und unangenehme und bislang hartnäckige Probleme sich einfach auflösen und verschwinden.

Apropos Beziehungscoaching Wien

Für persönliche Fragen, vereinbare ein kostenloses Erstgespräch. Für deine Anregungen, Kommentare und Feedback zu diesem Artikel, poste einen Kommentar oder schreibe eine Email. Gerne kannst du diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen! Sozialdynamik – Weil professionelle Beratung sinnvoll ist, für ein Leben mit weniger Angst und mehr Liebe.

Beziehung retten / Beziehung verbessern

Teilen

Profilbild von Dominik Borde
Dominik Borde, MSc (geb. 1971) ist einer der führenden Beziehungs-Coaches Europas und Gründer des Unternehmens Sozialdynamik mit Sitz in Wien. Der durch die International Coach Federation (ICF) zertifizierte Trainer und sein Team bieten Coaching- und Trainingsleistungen für Einzelpersonen und Paare, sowie – speziell für Führungskräfte entwickelte – Programme „Leadership 4.0“, „High Performance Coaching“ und „Executive Coaching“ an. In seiner Arbeit verwendet Borde unter anderem die von ihm entwickelte „360° Methode“ und das Konzept der „Sozialdynamik“, um die Eigenverantwortung des Einzelnen zu stärken und die Kommunikation innerhalb von Gruppen zu harmonisieren. Borde ist Autor zahlreicher Fachbücher und Videos zum Thema Beziehungsgestaltung und wird regelmäßig von internationalen Medien als Experte hinzugezogen.

Password vergessen

Registrieren

Etwas auf dem Herzen?