Home / Blog / Die besten Gesprächsthemen für das erste Date

Teilen

Die besten Gesprächsthemen für das erste Date

Hallo, herzlich Willkommen. Sehr häufig bekomme ich von Klienten die Frage gestellt, worüber spreche ich am besten bei einem ersten Date? Was kann ich erzählen? Mir geht vielleicht der Gesprächsstoff aus, ich hab Angst, dass ich nichts Spannendes zum Erzählen habe und so. Viele von euch kennen das vielleicht und zunächst einmal, natürlich ein Erstgespräch mit deinem neuen, potenziellen Partner sollte nicht unbedingt klingen wie ein Jobinterview. Also alles, was langweilig und zu erwarten ist, ist vielleicht nicht so interessant und du musst auch ein bisschen was riskieren. Gespräche, die so in der totalen Norm eines üblichen Gesprächsverlaufs ablaufen, also was arbeitest du, was machst du, was sind deine Hobbys? Lesen, ins Kino gehen und so, das ist nicht besonders interessant.

Wähle Themen die außerhalb der Norm liegen

Also es gibt durchaus auch Themen, die interessanter wären und die außerhalb der Norm liegen würden. Was war dein verrücktestes erstes Date? Oder „was ist verboten und findest du trotzdem richtig geil?“ ist wahrscheinlich eine spannendere Frage als zu sagen, welchen Job hast du oder so irgendetwas? Wobei auch aus diesem kannst du etwas Spannendes entwickeln.

Wichtiger als was du sagst ist wie du es sagst

Aber was viel wichtiger ist als was du sagst, ist der State, der Zustand, in dem du dich befindest, weil dein Zustand, dein State überträgt sich auf jedes gegenüber. Was ich damit meine ist, wichtiger als der Inhalt ist,
mit wie viel Begeisterung, mit wie viel Enthusiasmus du bei der Sache dabei bist. Also Menschen spüren, ob dich ein Thema fasziniert. Ich glaube jeder, der mich kennt, weiß, Beziehungen sind wirklich ein Thema in meinem Leben und finde ich extrem spannend und ich spreche gerne darüber. Deswegen fühlt sich das für mich nicht unbedingt wie Arbeit an. Das heißt im Idealfall wählst du Themen, die dich begeistern. Ich bin ja auch Hypnosetrainer und oft werde ich gefragt, was ist die beste Möglichkeit in Trance zu bringen und die einfachste Antwort darauf ist, selber in Trance zu gehen. Das heißt meine Einstellung, meine Haltung, meine Stimmung überträgt sich auch auf mein Gegenüber.

Empathie und Spiegelneuronen

Warum ist das so? Naja, weil wir Menschen haben Spiegelneuronen und das heißt, etwas in dir kommt in Schwingung, je nachdem wie du drauf bist beim anderen. Frauen haben mehr Spiegelneuronen als Männer, weil eine Frau muss spüren wie es einem Baby geht ohne dass das Baby sich wirklich gut artikulieren kann. Männer haben weniger, weil er quasi dem Feind eine übers Happel haut, dann soll er ja nicht unbedingt spüren, wie es dem Feind damit geht. Wir Männer sind etwas unsensibler was Stimmungen und solche Dingee betrifft und auch nicht so gut im Lesen von subtilen Signalen. Das heißt, deine Haltung, deine Einstellung, deine Stimmung, was deine Interessen betrifft, ist viel wichtiger, als was du da erzählst.

Wähle Themen die dich begeistern

Das heißt, wenn du extrem begeistert bist von und wenn es nur deine Briefmarkensammlung ist und ich möchte jetzt bitte nichts hören von Leuten, die Briefmarken sammeln und sagen „Briefmarken sammeln ist total spannend und interessant“. Ja, für dich und dann darfst du auch darüber erzählen und dann sollst du auch darüber erzählen, weil wenn du begeistert bist, dann überträgt sich deine Stimmung auf dein Gegenüber und dieser Enthusiasmus fühlt sich auch für den anderen spannend und interessant an und ist auch sozusagen für den Frau oder den Mann, dein Gegenüber irgendwie ein Vorbote auf, na wie wär es mit diesem Menschen möglicherweise näher zu kommen und mit ihm intim zu sein, weil wenn das von Anfang an so langweilig und lahm ist, na dann wird sich da auch nicht recht viel tun und dann wirkt das nicht besonders interessant. Das heißt, wenn es deine Briefmarkensammlung ist, dein spezielles Hobby oder du bist Mathematiker und bist fasziniert von Zahlen oder du hast ein interessantes Buch gelesen, das dich total fasziniert hat oder so. Das sind alles Möglichkeiten, deine Stimmung, deinen Enthusiasmus zu übertragen.

Ich meine wir kennen das, es gibt Menschen, die betreten einen Raum und es ist so als wenn Frühling ein Fenster aufgeht und dann gibt es andere Menschen, da bist du froh, wenn sie wieder weg sind. Woran liegt das? Naja, es liegt hauptsächlich an ihrem State, an dem Zustand in dem sie sich befinden oder vielleicht hast du einen Lehrer gehabt in der Schule, der egal, was er dir beigebracht hat. Möglicherweise, weiß ich nicht, beispielsweise ein Mathematiklehrer, das war in meinem Fall so, der hat sich mit Zahlen extrem auseinander gesetzt. Die waren ihm wichtig und deswegen konnte er ein bisschen was von seiner Begeisterung auch an uns übertragen und wir haben dann begonnen für Dinge mehr zu interessieren als bei anderen Lehrern, die das so ganz trocken und eher so mit Langeweile mitgeteilt haben.

Interessantes Beispiel auch dazu, ich war vor kurzen, ich war selbst nie interessiert an Geschichte, ich habe immer geglaubt, Geschichte, naja, das ist lange vorbei, das braucht man nicht. Und dann war ich vor kurzem auf einer Athenreise und habe dort mir die Akropolis angeschaut und habe mir da so einen Führer genommen oder besser gesagt Führerin, die war eine Geschichtsprofessorin, ehemalige Geschichtsprofessorin im Ruhestand und die war total begeistert und hat mir erzählt, was spannend war am Perikles und wo er der erste war, die diese Art von Gebäuden konzipiert hat usw. und ich habe mir besonders viel von ihrem Vortrag gemerkt und habe dann auch selber bei mir entdeckt, wow, das Thema Geschichte und Historie das interessiert mich tatsächlich viel mehr als ich gedacht habe.

FAZIT: Das heißt ein spannenderer Erzähler ist einer, der von sich selbst oder von dem Thema begeistert ist, der es gut transportieren kann und das ist auch eine gute Möglichkeit auch jemanden von dir zu begeistern.
Das heißt je besser deine Stimmung, desto besser auch die Stimmung bei deinem Gegenüber. Vielleicht ein wichtiger und wertvoller Tipp für das nächste Date. Es kommt also nicht darauf an, was du erzählst, sondern es kommt mehr darauf an wie du es erzählst. Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen, alles Gute.
Dein Dominik Borde

Let's Write & Talk @Sozialdynamik

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz

Password vergessen

Registrieren

Etwas auf dem Herzen?